Zwei Deutsche Meistertitel in verschiedenen Klassen

AS300272 3
 
German Open, MOTH: Philipp Buhl überrascht die Favoriten und ...
IDM, ILCA 7: ... wird hier der Favoritenrolle voll gerecht
 
(Gesamtbericht, veröffentlicht am Di.., 10.10.2023.)
(Wittensee, 01./03.09.2023 -- Röbel/Müritz, 30.09./03.10.2023 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben))

Es ist zu begrüßen, wenn Profi- und Weltklassesegler gelegentlich auch an mittelkarätigen Events teilnehmen. Dies verleiht solchen Veranstaltungen einerseits ein beträchtliches  Aufwertungs-Plus. Und andererseits motiviert es die auf dieser Leistungsebene agierenden Sportler und hilft ihnen nicht zuletzt auch, ihre Messlatte evtl. neu zu justieren.

Philipps Terminkalender ließ es wieder einmal zu, bei der „German Open Int. Moth Class“ und „IDM ILCA 7-Klasse“ zu starten.
Der Oberallgäuer gewann sowohl die Meisterschaft in seinem Liebhaber-Boot Moth (Motte) auf dem Wittensee (Schleswig-Holstein) als auch in seinem Hauptboot ILCA 7 (frühere Bezeichnung Laser) auf der Müritz (Mecklenburg-Vorpommern).

Unter den Motte-Seglern, vorwiegend aus Deutschland und auch vier weiteren Nationen, mag Philipp mit seinem Titelgewinn die favorisierte Konkurrenz überrascht haben. Denn er segelt in diesem „... coolen Boot ...“ (Philipp) rein zeitlich bedingt nur relativ selten. Dies zur seglerischen Randbereicherung und nicht zuletzt auch, weil es ihm in diesem Flitzergerät einfach besonderen Spaß bereitet.

Anders gelagert ist es im olympischen Männer-Boot, dem ILCA 7. In diesem Gerät ist Philipp voll und ganz zu Hause. So trat der Weltmeister von 2020 bei der IDM natürlich als klarer Favorit an. Dem entsprechenden allgemeinen Erwartungen und selbstverständlich auch seiner eigenen Zielsetzung wurde er mit dem klaren Gewinn des Deutschen Meistertitels gerecht.

 In der Motte mit überzeugender Abschluss-Tagesleistung knapp zum Sieg

DSC 5844 2Die Motten-Regatta verlangte von Philipp wohl schon sein ganzes Können ab. Sein Einstieg verlief nach einem 8., 4. und 5. Platz zunächst nicht besonders gut. In der Zwischenbilanz nach dem ersten Tag kam er hinter Maximilian Mäge (1., Bayerischer Yachtclub) und Adrien-Paul Farien (2., Kieler Yachclub) zu liegen.
Doch nach dieser Eingewöhnungsphase gelang es Philipp, den Gashebel der fliegenden Motte nachhaltig weiter aufzuziehen. Es folgten ein 4. , viermal ein 2. und ebenso oft ein 1. Platz. Farien und insbesondere Mäge kristallisierte sich als vordringlichste Gegner heraus. Mäge und Philipp lieferten sich bis nach dem vorletzten Tag, bzw. bis zur 9. von insgesamt 14 geplanten Wettfahrten, einen heißen Kampf um die Führungspositionen.

Am Schlusstag allerdings dominierte der seglerische Universalist vom Segelclub Alpsee-Immenstadt: Plätze 1, 1, 2, 1, 1. Mäge (Plätze 4, 2, 1, 2, 3) musste sich somit dem Endsieger und neuen Deutschen Meister Philipp geschlagen geben. Den dritten Podestplatz belegte Kai Adolph (Bayerischer Yachclub). (Gesamte Endergebisse siehe unten.)

Im ILCA 7  zielstrebig und souverän zum Titelgewinn

Im Verlaufe der ILCA 7-IDM auf Deutschlands größtem Innlandsee liest sich das Tagebuch über die elf Wettfahrten an vier Tagen etwas anders. In gewisser Weise aber doch ähnlich und zuletzt gleich.

Unter den 49 Booten aus vier Nationen führte Philipps Auftakt mit dem Rängen 3, 2, und 1 sofort zur Führung. Und überdies erfreulich wie auch überraschend: Philipps Clubkamerad und Nachwuchstalent Julian Hoffmann folgte seinem Vorbild auf Platz 2. Er verbuchte bei der 1. Wettfahrt sogar einen Sieg.  Doch das Gros der Hürden, wie sich zeigen sollte, mit leichten bis starken Winden, standen den beiden Oberallgäuern vom Immenstädter Segelclub über die weiteren drei Tage erst noch bevor.

Philipp segelte fortlaufend im gelben Trikot des Führenden. Diese Position baute er mit den Einzelresultaten 4, 1, 1, (18, Streichergebnis), 1, 3, 1, 1 zusehends weiter aus. Seinem nächsten Gegner, Daniel Escudero (USA), überließ Philipp keine Chance auf den Titelgewinn.  Hoffmann rangierte in den Zwischenbilanzen zwischen 3. und 4. Position. Durch eine sehr gute Leistung am Schlusstag (4., 2. und 2.) sicherte er sich knapp vor Tim Conradi (Duisburger Yachclub) den 3. Podestplatz.  xxx 30 2 2

Der neuen Deutscher Meister 2023 im olympischen Männer-Dinghy heißt nun Philipp Buhl (SCAI u. NRV). Er gewinnt den Titel mit klarem Vorsprung (gesamt 18 Punkte) vor dem US-Amerikaner Tim Escudero (36 P.) und Julian Hoffmann (SCAI, u. VSAW, 40 P.).

G r a t u l a t i o n !

Zu den weiteren Ergebnissen siehe ...

 
Ergebnisse:
 
Links:

 

 

Sekunden nach dem Start
Erste LUV-Marken-Rundung nach der Startkreuz
Auf dem Reacher zur Outerloop-Bahnmarke
Philipp Buhl als Wettfahrtsieger auf Halbwindkurs vor dem Ziel
Nach dem Zieldurchgang
Freude über eine gewonnene Wettfahrt und hier auch den Deutschen Meistertitel 2023

 

 

 

Berichte 2023

Hyeres: Bronze beim Int. Regatta-Klassiker

Hyeres: Bronze beim Int. Regatta-Klassiker

    Philipp Buhl unterstreicht seine Topform bei der French Olympic Week (Hyeres / Frankreich, 22./27.04.2024 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Seit zwei Wochen prägt sein internes Update ein glückliches Gefühl aufgrund seiner erreichten Zielsetzungen. Mit der Weltcup-Regatta...

Weiterlesen

Weltcup-Event „Princesa Sofia“ endet mit tollem Doppel-Erfolg

Weltcup-Event „Princesa Sofia“ endet mit tollem Doppel-Erfolg

    Philipp Buhl gewinnt Weltcup-Silbermedaille - und obendrauf die Krönung: Philipp besteht bravourös die Olympia-Qualifikation für Paris 2024 (Can Pastilla, Mallorca / Spanien, 01./ 06.04.2024 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Drei Kriteriums-Wettkämpfe für den Zuspruch...

Weiterlesen

Weltmeisterschaft sehr gut gesegelt

Weltmeisterschaft sehr gut gesegelt

    Philipp Buhl verpasst WM-Medaille (Adelaide, Australien, 26./31.01.2024 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben) Es war nun seine dritte WM auf dem Indischen Ozean im Süden Australiens: 2015 in Perth, 2020 vor Melbourne und nun zwischen diesen beiden Metropolen, im Golf...

Weiterlesen

Traumhaft starkes Finish

Traumhaft starkes Finish

Philipp Buhl schnappt zum Schluss die Bronzemedaille (Gesamtbericht, veröffentlicht am 17.01.2024) (Adelaide, Australien, 03./08.01.2024 -- Text: : Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben))   Die Australian Championship vor Adelaide war in der olympischen ILCA-Klasse (Laser-Klasse) so...

Weiterlesen

Toller Erfolg zum Saisons- und Jahresende

Toller Erfolg zum Saisons- und Jahresende

    (Gesamtbericht, veröffentlicht am 04.01.2024) (Vilamoura, Portugal, 14./17.12.2023 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben))   Mit einem sehr schönen und voll zufriedenstellenden Regattaerfolg beschenkte sich Philipp Buhl kurz vor bzw. – man könnte auch sagen – zum...

Weiterlesen

Zwei Deutsche Meistertitel in verschiedenen Klassen

Zwei Deutsche Meistertitel in verschiedenen Klassen

  German Open, MOTH: Philipp Buhl überrascht die Favoriten und ... IDM, ILCA 7: ... wird hier der Favoritenrolle voll gerecht   (Gesamtbericht, veröffentlicht am Di.., 10.10.2023.) (Wittensee, 01./03.09.2023 -- Röbel/Müritz, 30.09./03.10.2023 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Es...

Weiterlesen

WM: 12. - eigentlich gut! Doch ihm nicht gut genug!

WM: 12. - eigentlich gut! Doch ihm nicht gut genug!

    Philipp Buhls glänzender erster Halbzeit folgt ein Abstieg Ersehnte Verbesserungschancen zum Schluss  noch verpasst (Gesamtbericht, veröffentlicht am So., 27.08.2023.) (Den Haag, Niederlande, 20./27.08.2023 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Die The-Hague-Regatta...

Weiterlesen

Hyeres: Oberste Zielsetzung diesmal anders

Hyeres: Oberste Zielsetzung diesmal anders

  Sehr gute Leistungen von unglücklicher Endphase überschattet - - und wichtigstes Ziel verfehlt (Gesamtbericht, veröffentlicht am Fr., 12.05.2023.) (Hyeres, Südfrankreich, 24./29.04.2023 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Zum nunmehr 11. Male startete Philipp Buhl beim wohl...

Weiterlesen

Super Qualifying-Serie! Dennoch „nur“ Elfter

Super Qualifying-Serie! Dennoch „nur“ Elfter

   Philipp ab zweiter Halbzeit auf Achterbahnfahrt -  - auch Minimalziel nicht mehr erreicht (Gesamtbericht, veröffentlicht am So., 06.04.2023.) (Palma de Mallorca, Spanien, 03./08.04.2023 -- Text: Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Schon die Europameisterschaft in Andora...

Weiterlesen

Philipp zur EM-Halbzeit vorne - segelt danach an Medaille vorbei

Philipp zur EM-Halbzeit vorne - segelt danach an Medaille vorbei

  Für Philipp auch ein wichtiges Test- und Qualifikations-Kriterium Davor noch einige Rückblicke auf’s Vorjahr   (Vorspann und Zwischenberichte: Zuletzt aktualisiert am Sa., 18.03.2023.) Zeitplan: So., 12. bis Fr., .17.03.23  ;  2 WF pro Tag (ges. 12 WF, kein MR)  ;  3...

Weiterlesen

  • Cteck 300x201
  • Logo Bundeswehr 300x201k
  • Logo CUBE 300x201
  • Logo CarbonParts 300x201k
  • Logo Deutsche Sporthilfe 300x201k
  • Logo FES 300x201k
  • Logo LaserDeutschland 300x201k
  • Logo OAKLEY 300x201k
  • Logo SCAI 300x201k
  • Logo SEGELSERVICE 300x201k
  • Logo Tiger 300x201
  • Logo Wettbasis 300x201k
  • Mpcmarine 300x201
  • Conzept2 300x201
  • Direktdruck 300x201k
  • Frisch 300x201
  • German Sailing Team 300x201k
  • Liros 300x201
  • Logo Bbs 300x201k
  • Logo Bsv 300x201
  • Logo Gopro 300x201
  • Logo Software 300x201
  • Zhik 300x201
  • Logo Allgeier 300x201k